Seifert und Schill tauschen die Plätze.

Stadtrat. Nach Übernahme der Leitung des Regionalbüros Allgäu wünscht sich Ulrike Seifert eine neue Aufgabenverteilung: Ihr Stellvertreter Oliver Schill wird Fraktionsvorsitzender.

Ulrike Seifert ist derzeit eine Art Doppelspitze in einer Person. Denn sowohl im Ortsverband als auch in der Fraktion steht sie als Vorsitzende an der Spitze. „Und beide Ämter sind mit einer Menge Arbeit verbunden“, weiß Ulrike Seifert zu berichten. Zudem übernahm Ulrike Seifert zum September zusätzlich die Leitung des Regionalbüros Allgäu der grünen Europaabgeordnete Barbara Lochbihler hier in Kaufbeuren. In Zuge dessen regte Ulrike Seifert an, die Aufgaben bei den Kaufbeurer Grünen neu zu verteilen. „Wir sind ein kleines, schlagkräftiges Team. Und ich möchte, dass dies auch mit Übernahme meiner neuen Aufgabe im Büro unserer Europaabgeordneten so bleibt“, erläutert Ulrike Seifert. „Deshalb habe ich vorgeschlagen, dass mein bisheriger Stellvertreter Oliver Schill und ich unserer Plätze in der Fraktion tauschen.“ Diesen Wunsch unterstütze die Grünen-Fraktion in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig. Beginnend mit Oktober übernimmt also fortan Oliver Schill die Aufgabe des Fraktionsvorsitzenden, vertreten von Ulrike Seifert, die wie bisher weiterhin den Ortsverband der Grünen leitet. „Ich freue mich sehr über diese gute Lösung“, so Ulrike Seifert und fügt schmunzelnd hinzu: „Damit haben wir jetzt eine neue Art von Doppelspitze für Kaufbeuren. Oliver Schill für die Fraktion auf der einen und Ulrike Seifert für den Ortsverband auf der anderen Seite.“

Für die Kaufbeurer Grünen hat diese neue Aufgabenverteilung in erster Linie organisatorische Bedeutung. „Denn unsere inhaltliche Arbeit ist und bleibt unverändert Teamarbeit“, so Ulrike Seifert und Oliver Schill unisono. „Politik ist eine Frage des Stils. Und diesem bleiben wir treu – egal wer, wo, wann an der Spitze steht.“

Verwandte Artikel