DGB: Gedenkveranstaltung Reichspogromnacht 1938. Steinholz.

Mit einem Fackelzug zur Gedenkstätte Steinholz erinnert der DGB Kaufbeuren in Zusammenarbeit mit vielen engagierten Kaufbeurer Bürgern und Gruppen  an die Ausschreitungen gegen Juden in der Reichspogromnacht von 1938. Die Gedenkansprache hält in diesem Jahr der DGB Landesvorsitzende von Bayern, Matthias Jena.

Treffpunkt ist am Montag, 9. November 2015 um 17:45 Uhr am Parkplatz Gasthaus Sonnenhof in Mauerstetten. Bitte für den Erinnerungszug zur Gedenkstätte entsprechende Kleidung und Schuhwerk vorsehen.

Jahrelange Hetze und Verunglimpfungen gegen Juden durch Hitler und die NSDAP in den damals gleichgeschalteten Medien bereiteten den Boden für die Ausschreitungen. Bedauerlicher Fakt ist auch, dass dies von der breiten Mehrheit in Deutschland hingenommen wurde. Widerstand gegen diesen Terror und in Folge auch gegen die Vertreibung der Juden, die in ihrer Ermordung endete, gab es in Deutschland leider nur vereinzelt. Hier wurden Juden und damit auch ein Teil deutscher Kultur willentlich und bestialisch vernichtet. Das Unrecht, begangen von Deutschen, dessen Auftakt in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 durchgeführt wurde, ist zu bekennen und zu bedauern.

Gedekveranstaltung Partner

Verwandte Artikel