Internationaler Frauentag: Gleichstellung wirkt!

Auf Anfrage von Stadträtin Ulrike Seifert berichtete die Stadtverwaltung zum Stand ihres Gleichstellungskonzepts.

Der anstehende „Internationale Frauentag“ am 8. März 2017 wird weltweit zum Anlass genommen, die Gleichstellungsarbeit in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Auch die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kaufbeurer Stadtrat und zudem Sprecherin des Frauen_Forums Kaufbeuren, Ulrike Seifert, bat mittels einer Anfrage die Stadtverwaltung um Berichterstattung zum Stand ihres internen Gleichstellungskonzepts. Die Beantwortung des umfangreichen Fragenkatalogs übernahm Claudia Lichtenthal in der jüngsten Sitzung des Stadtrats. Claudia Lichtenthal ist die für den internen Bereich, also die Stadtverwaltung selbst zuständige Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Kaufbeuren.

Claudia Lichtenthal berichtete aus der Gleichstellungsumfrage der Bayerischen Staatsregierung und arbeitete übersichtlich die wesentlichen Themen heraus, wie Arbeiten in Teilzeit für Väter und Mütter oder die Förderungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Führungspositionen. Lichtenthal stellte zudem die ganz konkreten Erfolge für Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung vor. Ulrike Seifert bedankte sich ausdrücklich bei der Gleichstellungsbeauftragten für die umfangreiche Antwort. „Kaufbeuren ist mit seinem Gleichstellungskonzept und entsprechenden Zielvereinbarungen auf einem guten Weg. In Kaufbeuren gibt es die Gleichstellungsbeauftrage schon seit über 25 Jahren. Das hat sich eindeutig ausgezahlt“, so die Stadträtin. „Gerade in Zeiten verstärkter populistischer Kritik an Gleichstellungskonzepten ist es wichtig die Erfolge in den Vordergrund zu stellen.“

Verwandte Artikel